mmt 31

Game Development – Konzepte, Strategien & Entwicklung

Am , Stadtbibliothek Köln

Der Multimediatreff lädt alle Spieleentwickler, Konzepter und Berater ein sich umfassend über die aktuellen Entwicklungen in der Gamesbranche zu informieren. Welche Spielkonzepte werden heute verfolgt? Hat sich im Zuge des Social-Media-Hype etwas verändert? Werden nun mehr Spiele für SmartPhones und Tablet-PCs entwickelt bzw. adaptiert? Spielt HTML5 schon eine Rolle? Welche Engines werden aktuell benutzt? Was muss ich heute bei der Konzeption und Entwicklung von Spielen beachten? Diese und weitere Fragen werden von Experten beantwortet – Dafür haben wir die verantwortlichen Konzepter und Entwickler der Firma Ubisoft eingeladen, die in Deutschland durch Spiele wie »Die Siedler« und »Farcry« bekannt sind.

Die Teilnehmer zahlen einen Beitrag von 39 € – der Preis versteht sich inklusive Catering.

Leider ausgebucht!

10:45

HTML5 Polyfills – Den Kampf gegen veraltete Browser aufnehmen und gewinnen

Nur die allerneuesten Browser bieten gute HTML5-Unterstützung - so heißt es jedenfalls allenthalben. Tatsächlich lassen sich aber sehr viele Features des neuen Webstandards mit Tricks und Kniffen auch in den ältesten Browsern zum funktionieren bringen. Wie das gehen kann, wo die Hürden liegen und warum man sich die Mühe überhaupt machen sollte, ist das Thema dieses wilden Ritts durch Polyfills, Shims und Javascript-Hacks.

Peter Kröner
Peter Kröner

Peter Kröner, 26, arbeitet als Webtechnologie-Experte in Osnabrück. Seit dem Erscheinen seines Buchs HTML5 - Webseiten innovativ und zukunftssicher (592 Seiten, Open Source Press München) ist er vor allem als HTML5-Trainer tätig und berät Unternehmen in Fragen rund um HTML5, CSS3 und andere Web-Zukunftstechnologien. Er bloggt, podcastet und entwickelt Projekte rund um die Technik, die das WWW von morgen antreibt.


Xing

11:45

Kurze Pause

15 Minuten die Beine vertreten, Neuigkeiten via Facebook, Twitter und Co posten, mit dem Nachbarn einen Kaffee trinken, etc.

12:00

Interaktionsdesign und animierter Webcontent mit Adobe Edge

Die Open Web Platform verfügt über viele neue Features, die uns theoretisch in die Lage versetzen sollten Dinge zu tun, die bislang mit Flash realisiert wurden. In der Realität ist es jedoch ziemlich schwer dies auch effizient umzusetzen. Bis jetzt.

Edge ist eine neue Anwendung von Adobe, die uns Tools zur Erstellung animierter Inhalte mit HTML5, CSS3 und JavaScript an die Hand gibt. Die Software ist dabei genauso vielfältig wie einfach zu benutzen und damit sowohl für Handcoder als auch Nichtcoder geeignet. Der Fokus des Tools liegt auf Produktivität, reibungsloser Bedienbarkeit und weitestmöglicher Kompatibilität des Outputs. Edge ermöglicht das nondestruktive Erweitern vorhandenen Codes ebenso wie die Erstellung komplett neuer Inhalte.

In dieser Session führt uns Andre Jay Meissner von Adobe durch die Features der neuesten Edge Preview. Dabei zeigt er neben den Bedienkonzepten auch die zugrundeliegende Denkweise des Tools.

Andre Jay Meissner
Andre Jay Meissner

Andre Jay Meissner ist Business Development Manager Web & Mobile bei Adobe. Mit seinem Fokus auf Adobes Autorenwerkzeuge, die Flash Platform und Flash Media Server arbeitet Jay mit einem breiten Spektrum an Kreativen aus der Designer- und Entwicklersphäre zusammen. Vor seiner Tätigkeit für Adobe leitete er sein eigenes Unternehmen, das unter anderem HTML- wie Flash-basierende Weblikationen, Plugins für Adobe-Anwendungen, eine erwachsene SaaS-Anwendung sowie - immer ein Auge auf die spaßigen Seiten des Lebens haltend - Online-Games entwickelte und vermarktete.


Xing

13:00

Pizza-Schlacht und Networking

Neben der berühmtberüchtigten Pizza-Schlacht laden diverse Stände unserer Sponsoren zum Verweilen ein.

14:00

CSS3: Sass und Compass – Awesome Stylesheets!

Auf Grund der von Browsern unterstützen Standards wie beispielsweise CSS3, wird die Frontend-Entwicklung immer komplexer. Wie wäre es also, mit einem Framework über Includes modulares CSS zu generieren oder CSS-Eigenschaften über Funktionen, Variablen und Mixins zu kreieren?

Während einer Livecoding-Präsentation soll "normales" CSS einer Miniseite zu SCSS/Compass mit automatischer CSS-Sprites-Generierung weiterentwickelt und so die Vorteile dieser Technologie sofort und klar sichtbar gemacht werden.

André Laugks
André Laugks

André Laugks arbeitet seit 2008 für die Kölner Agentur denkwerk und ist als Technical Director für den Bereich Webentwicklung verantwortlich. Seit 1998 beschäftigt er sich mit der Umsetzung von Webseiten und sein Herzblut steckt er gleichermaßen in Frontend- als auch Backendprojekte. Hauptsächlich beschäftigt ist er derzeit mit Leitung und Management der Webentwicklungs-Abteilung des denkwerks.

» www.blog.denkwerk.com

Xing

15:00

Kurze Pause

15 Minuten die Beine vertreten, Neuigkeiten via Facebook, Twitter und Co posten, mit dem Nachbarn 'ne Cola wegzischen, etc.

15:15

Single-Page Web Apps – Möglichkeiten und Fallstricke

Der "Fat Client" ist zurück! Es ist neuerdings wieder in, die Anwendungslogik nahezu vollständig vom Server auf den Client, also den Browser, zu verlagern. Im Speziellen gilt dies für sogenannte Single Page Web Apps.

Beim Bau jener Apps gilt es jedoch zu beachten, dass man mit neuen Techniken nicht gleichzeitig bewährte Logiken einreißt. Wir zeigen, welche Vorteile Single Page Web Apps mit sich bringen, aber auch welche Fallstricke. Und wir zeigen, mit welchen (HTML5) Techniken und Frameworks man sich die Arbeit erleichtern und Logiklücken wieder schließen kann.

Jörn Zaefferer
Jörn Zaefferer

Jörn ist freiberuflicher Webentwickler, Berater und Trainer, wohnhaft in Köln. Jörn entwickelte die jQuery-Testsuite QUnit und pflegt diese. Er erstellt und verwaltet eine Reihe von populären Plugins.
Als führender jQuery UI-Entwickler, konzentriert er sich auf die Entwicklung von neuen Plugins, Widgets und Dienstprogramme.


LinkedIn

16:15

Networking

60 Minuten Networking; Zeit um bei den Ständen im Foyer zu stöbern, sich mit den Referenten auszutauschen, neue Bekanntschaften zu machen oder alte Gesichter wiederzusehen...

17:00

„Hab Dich!“ – Wie Angreifer ganz ohne JavaScript an Deine wertvollen Daten kommen

Schon wieder einer dieser Cross-Site-Scripting-Talks? Mitnichten! Manipulationen oder Datenklau via JavaScript steht heutzutage stark im Fokus und so werden ständig neue Schutzwälle dagegen entwickelt und eingesetzt. Man nutzt Eingabefilter, Sandboxes, usw. Ganz Sicherheitsbewusste schalten JavaScript gleich vollständig ab. Was jedoch wäre, wenn auch das nicht vollständig schützt? Wenn es Angriffstechniken gäbe, welche ganz und gar ohne Scripting auskommen? OK, warm anziehen, wir zeigen nämlich, dass es sie gibt!

Mario Heiderich
Mario Heiderich

Mario Heiderich arbeitet als Forscher für die Ruhr-Universität in Bochum, findet Lücken im IE und anderen Tools für Microsoft in Redmond und arbeitet im wesentlichen im Bereich HTML5- und SVG- und Browser-Sicherheit. Mario glaubt allen ernstes, man könne XSS mittels JavaScript verhindern und besiegen, schreibt darüber eine Dissertation und hat auch sonst eher wunderliche Ansichten. In der verbleibenden Zeit pen-testet und berät Mario diverse DAX Unternehmen, spricht auf internationalen Konferenzen und hat irrationale Freude am Finden von Bugs und Designfehlern. Mario findet es völlig unproblematisch, dass sein wenige Monate alter Sohn mit einem Netbook ausgestattet ist, aus dem Aufnahmen eines Haartrockners kommen. True Story.


Xing

18:00

Kurze Pause

15 Minuten die Beine vertreten, Neuigkeiten via Facebook, Twitter und Co posten, mit dem Nachbarn das erste Bier weghauen.

18:15

HTML5 in freier Wildbahn

Nichts lehrt einen mehr als die Praxis. Carlo Blatz berichtet aus dem Alltag der Interactive Pioneers. Zum Abschluss des Tages durchleuchten wir viele HTML5 Praxisbeispiele und Experimente von der Kundenanforderung bis zur Machbarkeit. Bis an die Grenzen soll es gehen, sowie hier und da noch weiter.

Carlo Blatz
Carlo Blatz

19:15

Große Verlosung & Ausklingen des Events

Standesgemäß gibt es beim MMT jede Menge zu gewinnen – zahlreiche Bücher, Video-Trainings und nette Give Aways warten auf Euch. Danach lassen wir das Event bei einem kühlen Kölsch (gibt es auch alkoholfrei) ausklingen. Und wer danach Lust hat, kann mit den Referenten nebenan in dem Bar-Restaurant Kandinsky weiter feiern!

Leider ausgebucht!


Sponsoren

  • Interactive-Pioneers
  • Addison-Wesley
  • Adobe
  • Denkwerk
  • Galileo-Computing
  • O-Reilly
  • t3n
  • Webstandards-Magazin